Firmengründung Limited, Limited gründen, UK Limited, UK Ltd, Offshore, Offshore Firma, Offshore company
   

 Englische Limited (Ltd.) gründen

Netzwerk internationaler Steuerberater und Rechtsanwälte

Index Kontakt Über uns    
spacespace
 
 
 
 
 
 
English language 
Dänisch Language
Französisch Language
Italien Language
Russia Language
 
Unser Netzwerk
Organisation der ETC
Beratungshonorare
 
Steuerliche Expertisen
Schweizer Mandanten
Mandanten aus Dänemark
Mandanten aus Österreich
Mandanten Deutschland
Mandanten aus Russland
Mandanten Türkei
 
Die besten Steueroasen
 
 
Englische Limited
PLC Gründung UK
Zyprische Limited
Portugal Madeira
Bulgarien
Niederlande
Slowakei
Irland
Malta
Spanien
Kanarische Sonderzone
Irland
Dänemark
Tschechien
Deutschland
Luxemburg
 
US INC
VAE/Dubai
Schweiz
 
Offshore allgemein
Belize
BVI
Panama
Andorra
Bermudas
Bahamas
Cayman Island
Jersey
Mauritius
Nevis
Seychellen
Malaysia
China
Hongkong
Singapur
Liechtenstein
Monaco
Isle of Man
Gibraltar
 
Indien
Trust und Stiftungen
 
Holding allgemein
Holding Zypern
Holding Dänemark
Holding Spanien
Holding Schweiz
 
Bank gründen
Fond auflegen
Versicherungsgesellschaft
Glückspiel-Wettlizenz
Börsengang
Diplomatenpass- Honorarkonsul
Transportlizenz
Immobilien verkaufen/vererben
Meisterzwang umgehen
Datenbank ''Taxes in Europe''
 
DBA-Recht
 
Deutsche AO, Betriebsstätte
Deutsches AStG
Steuerliche Organschaft
Schachtelprivileg
Steuerhinterziehungs-bekämpfungsgesetz
 
Grundlegende Papiere EU
EU-Recht und Urteile
EU-Mutter-Tochter-RL
EU-RL Zinsen-Lizenzen
Verrechnungspreise EU
EU Zollgebiet
EU Fusionsrichtlinie
Europa AG
 
 
Warenlieferungen EU
USt Gemeinschaftsgebiet
 
 
Frage der Ausgestaltung
 
Natürliche Personen
Non-DomVF- England
Wohnsitz England
 
Steuerliche Gestaltungen
Steuerberater/Partner
 
International
Deutsche Unternehmen
UK Limited
Kapital für Unternehmen
Fördermittel Unternehmen
Existenzgründung
Franchise-Geber
 
Sitemap
Impressum
kein Copyright
Über LowTax-Net
Download Dateien
EU Insolvenz
Unternehmer Insolvenz
Adultwebmaster
Fachanwalt für Steuerstrafrecht
   
Englische Limited gründen über englische Steuerberater und Rechtsanwälte

Englische Limited gründen: Allgemeines 

Grundsätzlich bestehen bei der Gründung einer englischen Limited folgende Optionen:

  • Gründung einer englischen Limited mit alleiniger Betriebsstätte in England. Mithin hat England das Besteuerungsrecht und es greift ausschließlich englisches Recht

  • Gründung einer englischen Limited mit Zweigniederlassung außerhalb Englands, also z.B. in Deutschland oder Österreich. Rechtliche Grundlage ist die EU-Niederlassungsfreiheit. Mithin hat z.B. Deutschland oder Österreich das Besteuerungsrecht

Die englische Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, dass minimale Stammkapital beträgt 1 GBP. Erforderlich ist mindestens ein Direktor und ein Shareholder, wobei beide Funktionen von einer Person ausgeübt werden können.

Steuerliche Betriebsstätte in England: Die Körperschaftssteuer einer englischen Kapitalgesellschaft beträgt 20%. Grundsätzlich keine Quellensteuer bei Dividendenausschüttungen ins Ausland.

Die Umsatzsteuer beträgt in England 20%. Auch in England gibt es eine Kleinunternehmerregelung: USt-frei sind Gesellschaften bis GBP 83.000 Umsatz pro Jahr. Die Beantragung einer USt-ID (VAT) ist sehr aufwendig und kann 2-3 Monate dauern.

England ist Mitglied der EU, mithin Anwendung/Wirkung der EU-Niederlassungsfreiheit/ EU-Rechtschutz und/oder EU-Mutter-Tochter-Richtlinie.

Englische Limited gründen: Betriebsstätte England

Sofern eine steuerliche Betriebsstätte nach Artikel 5 Doppelbesteuerungsabkommen in England vorliegt, hat England das Besteuerungsrecht:

Handelt es sich in England um eine Produktionsstätte, um eine Stätte zur Ausbeutung von Bodenschätzen, einem Land-oder forstwirtschaftlichen Betrieb oder eine Bauausführung länger als 9 Monate Dauer, so ist in England immer eine Betriebsstätte belegen, unabhängig vom „Ort der geschäftlichen Oberleitung“.

Gleiches trifft zu, wenn in England eine feste Geschäftseinrichtung besteht, in dem die Tätigkeiten eines Unternehmens überwiegend oder ganz ausgeführt werden (z.B. ein Ladenlokal, ein Hotel usw.)  

In den anderen Fällen definiert sich die steuerliche Betriebsstätte zentral über „Den Ort der geschäftlichen Oberleitung“:  

  • Entweder verlagert der Mandant- oder ein Beauftragter- seinen gewöhnlichen Aufenthalt nach England und tritt als Direktor der Gesellschaft auf ODER  

  • der z.B. Deutsche Direktor weist nach, dass er sich im Rahmen der erforderlichen Leitungsaufgaben gewöhnlich an der englischen Betriebsstätte aufhält, um diese Aufgaben an der Betriebsstätte wahrzunehmen (funktioniert natürlich nicht bei notwendigen „Tagesentscheidungen“)  ODER  

  • der Mandant stellt einen in England Ansässigen als Direktor der Gesellschaft an ODER  

  • unsere Kanzlei stellt einen lokal ansässigen als Direktor.  

Englische Limited und ordentlicher Geschäftssitz in England

Soll die steuerliche Betriebsstätte in England belegen sein, ist ausreichend Substanz Escape erforderlich. Das Registered Office ist nicht ausreichend. Minimalanforderung wäre die Anbindung an ein Business Center in England (Postadresse, eigene Telefonnummer, persönliche Gesprächsannahme mit dem Namen der Gesellschaft, Fax, Postweiterleitung). Formalrechtlich sind die Grundsätze des Fremdvergleichs anzuwenden.

Englische Limited gründen: Treuhand-Gesellschafter, Inhaberaktien (Bearer Shares) oder Trust

Gestaltungen mittels Treuhand-Gesellschafter, Inhaberaktien oder Trust-Konstellation sind seit 2016 nicht mehr möglich. Es werden die tatsächlich wirtschaftlich Berechtigten veröffentlicht.

Englische Limited gründen: Betriebsstätte England und Hinzurechnungsbesteuerung

Bei EU Sachverhalten sind nationale Regelungen zur Hinzurechnungsbesteuerung (in Deutschland §8 AStG) rechtswidrig, sofern ausreichend Substanz Escape in England.

Englische Limited gründen mit Zweigniederlassung außerhalb Englands

Auf der Grundlage der EU-Niederlassungsfreiheit besteht die Möglichkeit der Installation einer englischen Limited mit Zweigniederlassung einem anderen EU-Staat oder der Schweiz.

Dabei ist die steuerliche Betriebsstätte im Kontext des Artikel 5 Doppelbesteuerungsabkommen außerhalb Englands belegen, also z.B. in Deutschland.

Englische Limited gründen mit Zweigniederlassung in Deutschland

Die englische Limited mit Zweigniederlassung in Deutschland bietet eine Alternative zur Deutschen GmbH oder Unternehmergesellschaft (UG):

  • Nur 1 GBP Stammkapital, statt 25.000 Euro bei einer Deutschen GmbH

  • Im Insolvenzfall kann die Zweigniederlassung in Deutschland abgemeldet werden und das englische Insolvenzrecht greift

Realisierung:

  • Gründung einer englischen Limited, Eintrag ins Companies House

  • Registered Office in England mit Postweiterleitung

  • Notariell beglaubigte Kopien der Registerunterlagen, Übersetzungen und Apostille

  • Eintrag als Zweigniederlassung beim Deutschen Handelsregister über Notar

-Mehr zum Thema englische Limited gründen mit Betriebsstätte in Deutschland oder Österreich

Englische Limited gründen und Dienstleistungen unserer Kanzlei

  • Gründung englische Limited (UK Ltd.), Eintrag ins Companies House UK

  • Registerunterlagen, beglaubigte Übersetzungen der Registerunterlagen, Apostille

  • Kontoeröffnung inkl. Onlinebanking und Kreditkarte

  • Zweigniederlassung außerhalb Englands: Registered Office England mit Postweiterleitung, Annual Return und Account, Optional: Treuhand-Shareholder und/oder Direktor, Kontoeröffnung englische Bank, alternativ Zypern oder Lettland, Übertragungsdienst Jahresabschluss auf englischen Account

  • Betriebsstätte der englischen Limited in UK, optionale Dienstleistungen: Ordentlicher Geschäftssitz in England (von virtuell Office bis Büro), Stellung eines lokal ansässigen als Direktor, Kontoeröffnung England, Zypern oder Lettland, Repräsentanz oder Warenlager nach Artikel 5.3 DBA außerhalb Englands

  • Laufende Buchhaltung, Umsatzsteuervoranmeldungen, Jahresabschluss, Annual Return- und Account

  • Holding England: Installation einer englischen Holding

  • IP Box England

Englische Limited gründen mit Betriebsstätte in England: Alternativen

 

Aus steuerlicher Sicht (Betriebsstätte nach Artikel 5 DBA im Sitzstaat) gibt es folgende Alternativen zur englischen Limited mit Betriebsstätte UK:

-EU (Wirkung EU-Niederlassungsfreiheit/EU-Rechtschutz, EU-Mutter-Tochter-Richtlinie, DBA-Sachverhalt):

  • Zyprische Limited (12,5% Ertragssteuern, Holdinggesellschaften bleiben steuerfrei, keine Besteuerung von Dividendenausschüttungen an einen Nicht-Zyprioten)
  • Bulgarien (10% Flatrate)
  • Irland (12,5% Ertragssteuern)
  • Madeira (ca. 5% Ertragssteuern unter bestimmten Voraussetzungen, z.B. qualifizierter Geschäftsbetrieb und Mitarbeiter)
  • Kanarische Sonderzone ZEC (ca. 5% Ertragssteuern unter bestimmten Voraussetzungen, z.B. qualifizierter Geschäftsbetrieb und Mitarbeiter)
  • Malta mit dem Malta Holding-Modell (5% Besteuerung auf der Ebene Malta)
  • GGF. noch Liechtenstein (EWR) mit 12,5% Ertragssteuerlast

-Nur-DBA-Sachverhalt (aus Deutscher Sicht ist ein in kaufmännischer Weise eingerichteter Geschäftsbetrieb im Sitzstaat erforderlich):

  • Schweiz (Steuern nach Kanton, z.B. ca. 15% im Kanton Zug)
  • Dubai/ VAE (keine Besteuerung)
  • Mauritius
  • Singapur

-Nicht-DBA-Sachverhalt:

Steueroasenländer wie z.B. Belize, BVI, Cayman Islands, Panama, Seychellen (keine Besteuerung von exempt. Companies): Schnelle Annahme des  Gestaltungsmissbrauchs, rechtswidrige Zwischengesellschaft, Umkehr der Beweislast, Wirkung §§ 12/13 Deutsche AO usw.

 

 

 

 
 
spacespace
  Firmengründung im Ausland - Firmengründung VAE - Offshore Steueroasen -

  - Offshore Company formation

Limited gründen- englische Limited gründen- Limited mit Zweigniederlassung Deutschland gründen- Ltd gründen- Ltd&CO KG gründen - Limited nach Insolvenz