Investmentfonds, Investmentgesellschaft Offshore, Offshore Investmentfonds- Investmentgesellschaft, Kapitalanlagegesellschaft
     

 Investmentfonds- Investmentgesellschaft gründen

Netzwerk internationaler Steuerberater und Rechtsanwälte

Index Kontakt Über uns    
spacespace
 
 
 
 
 
English language 
Dänisch Language
Französisch Language
Italien Language
Russia Language
 
Unser Netzwerk
Organisation der ETC
Beratungshonorare
 
Steuerliche Expertisen
Schweizer Mandanten
Mandanten aus Dänemark
Mandanten aus Österreich
Mandanten Deutschland
Mandanten aus Russland
Mandanten Türkei
 
Die besten Steueroasen
 
 
Englische Limited
PLC Gründung UK
Zyprische Limited
Portugal Madeira
Bulgarien
Niederlande
Slowakei
Irland
Malta
Spanien
Kanarische Sonderzone
Irland
Dänemark
Tschechien
Deutschland
Luxemburg
 
US INC
VAE/Dubai
Schweiz
 
Offshore allgemein
Belize
BVI
Panama
Andorra
Bermudas
Bahamas
Cayman Island
Jersey
Mauritius
Nevis
Seychellen
Malaysia
China
Hongkong
Singapur
Liechtenstein
Monaco
Isle of Man
Gibraltar
 
Indien
Trust und Stiftungen
 
Holding allgemein
Holding Zypern
Holding Dänemark
Holding Spanien
Holding Schweiz
 
Bank gründen
Fond auflegen
Versicherungsgesellschaft
Glückspiel-Wettlizenz
Börsengang
Diplomatenpass- Honorarkonsul
Transportlizenz
Immobilien verkaufen/vererben
Meisterzwang umgehen
Datenbank ''Taxes in Europe''
 
DBA-Recht
 
Deutsche AO, Betriebsstätte
Deutsches AStG
Steuerliche Organschaft
Schachtelprivileg
Steuerhinterziehungs-bekämpfungsgesetz
 
Grundlegende Papiere EU
EU-Recht und Urteile
EU-Mutter-Tochter-RL
EU-RL Zinsen-Lizenzen
Verrechnungspreise EU
EU Zollgebiet
EU Fusionsrichtlinie
Europa AG
 
 
Warenlieferungen EU
USt Gemeinschaftsgebiet
 
 
Frage der Ausgestaltung
 
Natürliche Personen
Non-DomVF- England
Wohnsitz England
 
Steuerliche Gestaltungen
Steuerberater/Partner
 
International
Deutsche Unternehmen
UK Limited
Kapital für Unternehmen
Fördermittel Unternehmen
Existenzgründung
Franchise-Geber
 
Sitemap
Impressum
kein Copyright
Über LowTax-Net
Download Dateien
EU Insolvenz
Unternehmer Insolvenz
Adultwebmaster
Fachanwalt für Steuerstrafrecht
 

Investmentgesellschaft Offshore gründen

Investmentgesellschaften- Kapitalanlagegesellschaften in Drittstaaten gründen

Viele Drittstaaten und/oder Steueroasen-Länder (z.B. BVI, Cayman Islands) bieten die Möglichkeit, eine Investmentgesellschaft zu gründen. Dabei ist grundsätzlich zu beachten, dass im Kontext von Finanzdienstleistungsgesellschaften das Recht des Sitzstaates und das Recht des "Anbieterstaates/Vertriebsstaat“ greift. Innerhalb der EU/EWR greift die gegenseitige Anerkennung (Europäischer Pass).

Es ist also grundsätzlich nicht möglich, dass eine in einem Drittstaat (außerhalb der EU/EWR) zugelassene Investmentgesellschaft in anderen Ländern anbietet, ohne erneute Zulassung nach dem Recht des Anbieter-/Vertriebsstaates.

Davon abweichend beschreiben einige Länder nachfolgende Regelung, am Beispiel von Deutschland:

Der Vertrieb von Investmentanteilen mit Sitz außerhalb der Europäischen Union und des Europäischen Wirtschaftsraums wird zugelassen, wenn die zuständigen Aufsichtsstellen des Drittlandes zu einer Zusammenarbeit mit der BaFin bereit sind. Gleiches gilt für die Zusammenarbeit hinsichtlich steuerlich relevanter Daten. Die ausländische Investmentgesellschaft muss vergleichbare Regelungen hinsichtlich des Anlegerschutzes und der persönlichen- und fachlichen Eignung des Geschäftsführers haben.

Investmentanteile, die bereits in Deutschland zum öffentlichen Vertrieb registriert sind (hauptsächlich aus den USA und der Schweiz), genießen Bestandsschutz. Investmentgesellschaften in Drittstaaten, die unter obiger Regelung fallen brauchen keine erneute Zulassung, es besteht aber eine Anzeigepflicht. Ergänzende Regelungen in Deutschland: Der öffentliche Vertrieb ausländischer Investmentanteile in Deutschland unterliegt grundsätzlich einer Anzeigepflicht (§ 139 Abs. 1 InvG). Voraussetzung ist vor allem der Nachweis, dass die ausländische Investmentgesellschaft und die Verwaltungsgesellschaft in ihrem Heimatstaat einer wirksamen öffentlichen Aufsicht zum Schutz der Investmentanleger unterliegen (§ 139 Abs. 2 Nr. 8 InvG). Im Falle ausländischer Dach-Hedgefonds sind daneben umfangreiche Unterlagen über die Gesellschaft und das Produkt einzureichen. Ausländische Single-Hedgefonds öffentlich zu vertreiben, ist nicht erlaubt.

Investmentgesellschaft Offshore gründen: Länder und Dienstleistungen

Unsere Kanzlei gründet für Mandanten Investmentgesellschaften in Drittstaaten/Steueroasenländer(Belize,BVI,Cayman Islands,Panama) einschliesslich aller erforderlichen Dienstleistungen:

  • Gründung der Gesellschaft

  • Auf Wunsch, bzw. sofern erforderlich und möglich: Stellung Treuhand-oder angestellter Direktor

  • Registered Office bis ordentlicher Geschäftssitz

  • Genehmigungsantrag bis Lizenz

  • Kontoeröffnung für die Investmentgesellschaft im Sitzstaat und/oder in der Schweiz

  • Genehmigungsantrag in den jeweiligen Vertriebsstaaten

Investmentgesellschaft im EWR gründen

Unsere Kanzlei gründet für Mandanten Vermögensverwaltungsgesellschaften/Investmentgesellschaft in der EU/EWR, zentral in folgenden Ländern:

  • Deutschland

  • Luxemburg

  • Liechtenstein

Innerhalb des EWR greift die gegenseitige Anerkennung (EU Niederlassungs-/Dienstleistungsfreiheit, europäischer Pass). Im EWR zugelassene Vermögensverwaltungsgesellschaften/Investmentgesellschaften dürfen in allen anderen EU/EWR-Staaten anbieten/vertreiben, ohne erneute Lizenz. Häufig besteht jedoch eine Anzeigepflicht.

 


 

 

 
 
spacespace
 

 

Partnerseiten:

http://www.firma-ausland.d http://www.dubai-start.de